925er Sterlingsilber

 

Die Bezeichnung leitet sich vom britischen Pfund Sterling ab und bedeutet aus dem Osten kommend. Einst wurden die Silberpennies in Großbritannien aus diesem Münzmaterial gefertigt. 925er Sterlingsilber ist eine spezielle Legierung, die zu 92,5 Prozent aus reinem Silber und zu 7,5 Prozent aus Metallen, meist Kupfer, besteht. Das eingearbeitete Kupfer verleiht der Legierung eine leicht rötliche Farbe.
Der Feingehalt von 925er Sterlingsilber wird mit 925/1000 angegeben.

Vorteile:

kirchensilber-925-sterlingsilber-bildDie Widerstandsfähigkeit des 925er Sterlingsilbers ist höher als die des 800er und 835er Silbers. Diese Legierung ist härter als reines Silber. Wird Reinsilber geschmolzen, so liegt der maximale Sauerstoffgehalt beim 20-fachen des eigenen Volumens. Erstarrt das reine Silber, so entweicht der aufgenommene Sauerstoff und die Oberfläche wird aufgerissen. Durch die Zugabe von Kupfer wird das Risiko des Spratzens minimiert und der Härtegrad des Silbers wird erhöht. Um das Anlaufen von 925er Sterling Silber zu verhindern, werden die Gegenstände zum Teil mit Rhodium überzogen.

Verwendung:

Das 925er Sterlingsilber zählt heutzutage zu den wichtigsten Legierungen von Tafelsilber und Silberschmuck. Aufgrund der hohen Widerstandsfähigkeit kommt diese Legierung auch bei Leichtmetalllackierungen zum Einsatz. Neben Felgen werden auch Pokale, Medaillen und Musikinstrumente wie die Querflöte aus 925er Sterlingsilber gefertigt. Zahlreiche Sammlermünzen werden aus Sterlingsilber gefertigt, welches mehr als tausend Jahre lang die Herstellung von Münzen dominierte. Diese Legierung stellt einen einheitlichen Standard zwischen den einzelnen ländern dar und somit wird der grenzüberschreitende Handel erleichtert.

Verkauf:

Sollten Sie durch Erbe altes Kirchensilber im Besitz haben, sollten Sie vielleicht darüber nachdenken dieses zu verkaufen. Bekanntlich benötigt Silber viel Pflege, damit dieses an der Luft nicht oxidiert. Ein Vergleich der einzelnen Angebote im Netz lohnt. Wir haben gute Erfahrungen mit dem Anbieter moneyGold.de aus Hamburg sammeln können.

Pflege:

Besteck aus 925er Sterlingsilber sollte keinesfalls in Wasser eingelegt werden, da das Risiko der Korrosion groß ist. Das Tafelsilber sollte mit warmen Wasser und einem milden Reinigungsmittel gesäubert werden. Um das Silber auf Hochglanz zu bringen, sollte es mit einem weichen Tuch und einem speziellen Reinigungsmittel für Silber poliert werden.